Verfasst von: Andreas Icha | 22. Januar 2017

60 Jahre Jaguar XK 150 – das Debut 1957

jaguar-xk-150-15031321957 – das Jahr, in dem Jaguar den XK 150 auf den Markt bringt. Er folgt dem erfolgreichen XK 140 nach. Mit dem XK 150 endet die Ära der klassischen XK-Modelle.

180799_original_r_by_juergen-mala_pixelio-de

Foto: Jürgen Mala pixelio.de

Im Vergleich zum Vorgänger XK 140 gibt es ein Vielzahl von Änderungen. Eine einteilige Panorama-Windschutzscheibe mit schmälerem Rahmen ersetzt das zweigeteilte Frontglas. Auch seitlich wachsen die Glasflächen – die Passagiere erfreuen sich an einem helleren Innenraum. Die Seitenlinie verliert den sexy Hüftschwung. Motorhaube und Kühlergrill wachsen in die Breite und lassen die Karosserie geduckter erscheinen.

407781_original_r_by_julia-kaupp_pixelio-de

Foto: Julia Kaupp pixelio.de

Die lange Motorhaube ziert ein mittig eine Chromleiste und als Sonderausstattung ist erstmals die springende Raubkatze als Kühlerfigur zu bestellen. Eine einteilige Stoßstange schützt das Heck und auf dem Kofferraumdeckel ist eine Nummerntafel-Halterung angebracht, die den Rückfahrscheinwerfer integriert.

180797_original_r_by_juergen-mala_pixelio-de

Foto: Jürgen Mala pixelio.de

Der XK 150 ist zu Produktions-Start in zwei Karosserie-Varianten zu erwerben. Die Wahl ist zwischen dem FHC (Fixed Head Coupé) und dem DHC (Drop Head Coupé) zu treffen. Ein Roadster wird etwas später nachgereicht.

car-1603056Der 3,4-Liter Reihensechszylinder, in der Standardversion mit kräftigen 190 PS bestückt, verhilft dem britischen Sportwagen zu einer Höchstgeschwindigkeit von knapp 200 Km/h – für damalige Verhältnisse ein großartiger Wert. Weitere Ausbaustufen auf 3,8 Liter und bis zu 250 PS folgen in den Jahren darauf.

Ein weiteres Highlight sind die serienmäßigen Scheibenbremsen – eine Besonderheit bei Serienfahrzeugen in den 50ern.

Der Jaguar XK 150 wird bis 1961 gebaut und von der Legende Jaguar E-Type abgelöst. Damit endet die Ära der Jaguar XK-Modelle.

Text: Andreas Icha
Infos unter www.jdost.at (Jaguar Daimler Owners Sports & Touring Car Club)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: