Verfasst von: Andreas Icha | 24. Mai 2020

Aston Martin V12 Speedster – streng limitiert

Um einen der raren V12 Speedster von Aston Martin zu ergattern, müssen Sie schnell sein. Nur 88 Stück werden von diesem Juwel in Handarbeit gefertigt. Bestellungen werden gerne entgegengenommen – die Auslieferung der ersten Exemplare ist für das erste Quartal 2021 geplant.

Ein offenes Cockpit, zwei Sitze, 700 PS V12-Bi-Turbo in einer grandiosen Komposition einer eleganten Karosserie.

Q by Aston Martin führt die Feder

Der V12 Speedster wird von ‚Q by Aston Martin‘ in Zusammenarbeit mit dem offensichtlich talentierten Design- und Technikteam der Marke entwickelt.

„Der V12 Speedster zeigt wieder einmal nicht nur den Ehrgeiz und Einfallsreichtum dieser großartigen britischen Marke, sondern ist auch eine Hommage an unsere legendäre, einzigartige Tradition.“

Dr. Andy Palmer (Präsident von Aston Martin Lagonda)

Design mit historischen Anleihen

Das Design: einerseits modern und dynamisch und andererseits zitiert es deutlich den legendären DBR1, mit welchem Aston Martin 1959 das 24-Stunden-Rennen von LeMans und das 100-Kilometer-Rennen am Nürburgring gewann. Außerdem ließen sich die Designer vom 2013 vorgestellten Konzept CC100 Speester inspirieren – vorgestellt anlässlich des 100jährigen Jubiläums der britischen Marke.

Aston Martin V12 Speedster B-Roll

V12-Zylinder Bi-Turbo-Herz

Der sagenhafte 700 PS und 700 Nm starke 5,2 Liter V12 Biturbo-Motor von Aston Martin bildet das Herzstück des Speedsters. Die Bärenkraft wird über eine 8-Gang-Automatik von ZF auf die Hinterräder übertragen. Das Getriebe sitzt an der Hinterachse (Transaxle-Bauweise) zur optimalen Gewichtsverteilung. Den Standardsprint von 0-100 Km/h schafft der V12 Speester in 3,5 Sekunden. Lässt man ihm weiterstürmen, wird bei 300 Km/h abgeregelt.

Auf den grandiosen Sound des 12-Enders können wir uns schon freuen – oft werden wir ihn durch die streng limitierte Auflage leider nicht zu hören bekommen.

„Die 88 begeisterten Fahrer und Sammler, welche einen Zündschlüssel für dieses Modell erhalten werden, können gewiss sein, dass sie sich damit einen Teil zukünftiger Aston Martin Geschichte sichern.“

Dr. Andy Palmer (Präsident von Aston Martin Lagonda)

Text: Andreas Icha, Medien: Aston Martin Media


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: