Verfasst von: Andreas Icha | 9. März 2014

Renault Twingo – NEU 2014!

RENAULT TWINGO III

Flott, trendig, erfrischend fruchtig!  So tritt er 2014 auf die Bretter der Auto-Welt-Bühne – der neue Renault Twingo – ein schnuckeliger, moderner Kleinwagen, der aus der Masse heraussticht.

das Design:

Die auffallendste Neuerung sind die fünf Türen – erstmals bei einem Twingo – bei der optisch dreitürigen Karrosserie bei dem die hinteren beiden Türen erst auf den zweiten Blick erkennbar sind. Vorne in der Mitte das Renault-Logo auf schwarzem Grund. Große Hauptscheinwerfer erinnern Nostalgiker an den seeligen Renault 5.  Am Heck die Klappe mit hoher Ladekante und hohem Ladeboden.

Im Innenraum fallen sofort das bunte Cockpit und gut durchdachte Details, wie Gummibänder in den Türen zum Festhalten von Gegenständen in den Ablagen oder ein großer, übersichtlicher Monitor für die Bedienung des Navis und der Musikanlage. Der Materialmix passt hervorragend zum pfiffigen Design, das viel Raum für Individualisierung lässt. Die verschiebbare Rücksitzbank des Vorgängers wurde nicht übernommen. Die Rücksitzlehnen lassen sich jedoch umklappen und das ergibt einen flachen Laderaumboden.

Optisch erinnert der neue Twingo etwas an den pfiffigen Fiat 500 bzw. an die Studien Twin’Run und Twin’Z von 2013. Wie die ersten Fotos erkennen lassen, wird ein Faltdach von Beginn an die Aufpreislisten zieren.

Individualisierung außen und innen wird bei diesem Modell ohnehin sehr groß geschrieben.

die Technik:

Heckmotor und -antrieb sind die beiden entscheidentsten Änderungen zum aktuellen Modell. Synergien der Allianz zwischen Daimler und Renault werden hier genutzt. Der neue Smart forfour basiert auf der gleichen Plattform. Doch was bringt diese neu entdeckte Antriebseinheit? Zum Einen gewinnen die Designer Platz für Insassen und Gepäck – der neue Twingo wird außen einige Zentimeter kürzer und der Innenraum geräumiger als das aktuelle Modell. Zum Anderen steigt die Handlichkeit – der Wendekreis konnte um einen glatten Meter, auf 8,65 Meter, reduziert werden. Nicht zu vergessen ist der gewonnene Fahrspaß, der in Richtung Kart-Feeling geht. Waren frühere Fahrzeuge mit diesem Antriebskonzept gefürchtete Heckschleudern, so ist dieser Twingo mittels moderner Elektronik, wie z.B. dem Schleuderschutz ESP weitestgehend gezähmt.

Über die zum Einsatz kommenden Motoren gibt es noch keine genauen Angaben. Es ist aber davon auszugehen, dass moderne Dreizylinder-Turob-Aggregate zum Einsatz kommen werden. Aber lassen wir uns überraschen. Die Sandwich-Bauweise des Fahrzeugbodens lässt auch auf einen eTwingo hoffen.

die Geschichte:

Nach dem legendären Twingo I und dem wenig erfolgreichen Twingo II begann 2008 das Projekt Twingo III. Oberstes Ziel: der innovative Geist des Twingo sollte wieder aufleben! Renault kooperiert seit 2010 mit Daimler bei einem gemeinsamen Kleinwagen-Projekt.

Die Weltpremiere des Twingo III fand am 4. März 2014 am Genfer Autosalon statt.

Foto: Renault
Autor: Andreas Icha




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: