Verfasst von: Andreas Icha | 3. Mai 2017

Vienna Classic Days 2017 – das rollende Oldtimer-Museum in Wien

Am 26. und 27.08.2017 ist es wieder soweit. Mehr als 250 rare Oldtimer werden Wien zu einem rollenden Museum verwandeln. Die Vienna Classic Days werden tausende von Begeisternden auf den Plan und in die Wiener Innenstadt locken!

So vielfältig und unterschiedlich, wie die Wiener Kaffee-Spezialitäten, ist auch heuer wieder das Programm der Vienna Classic Days am 26. und 27. August 2017.
Ein Erlebnis-Cocktail für jeden Oldie- und Youngtimer-Freund.

Alte, beliebte Traditionen, wie das Fahrerlager, die Boxenstrasse, Start/Ziel beim Wiener Rathaus, die VIP-Lounge für Benzintratsch mit vielen Köstlichkeiten, Sonderprüfungen wie beispielsweise vom Jaguar-Club JDOST bei der Wiener Börse, Wien-Erlebnisse und Gastfreundschaften ergänzen sich mit ein paar neuen Ideen, teilweise neuer Strecke und Partnern.

Der Charme unserer Wiener-Stadt, die vielen Erlebnisse, mitten in der Stadt, die aber ohne Hektik oder Stress mit hohem Wohlfühl-Charakter perfekt organisiert sind, die Gastfreundschaften und Programme tragen ebenso dazu bei, wie die Faszination dieses „rollenden Oldtimer-Museums“ das mit mehr als 250 Fahrzeugen über 100 Jahre Automobil-Geschichte zum Leben und Erleben erwecken.

Besondere Höhepunkte sind die Parade auf der Wiener Ringstrasse, exklusiv für die Teilnehmer, mittlerweile aus ganz Europa, der Vienna Classic Days. Unter dem Applaus von zigtausenden Zuschauern und das Oldtimer-Picknick im Donaupark.

Night-Trophy für Sportfahrer, schon Freitag abend 25. August 2017

Stark, wie der Espresso und dunkel wie der Mocca; das Erlebnis der Vienna Classic Night-Trophy. Rallyefahren, vom Sonnenuntergang hinein in die finstere Nacht. Rallyelichter mischen sich – so der Wettergott mitspielt – mit Sternenhimmel und Mondlicht. Sportliches Fahren, wie früher. Bergprüfung, Sprintwertung, Sollzeiten, kein Schnittfahren. Oder, einfach stressless, nur just for fun mitfahren.

Wer mit seinem Oldie oder Youngtimer dabei sein, sollte sich bald anmelden, denn die Teilnehmerzahl ist – den Behördenauflagen geschuldet – beschränkt.

Das Nenngeld, beliebt ist die Berechnung nach dem Baujahr, je älter das Auto, umso weniger Nenngeld, ist – im Vergleich zur gebotenen Leistung – durchaus angemessen.

Details,  Programme und Ausschreibungen zu den Vienna Classic Days finden Interessierte unter http://www.viennaclassicdays.com

Text: Andreas Icha,
Fotos: Copyright Vienna Classic Days/AutoSport.at und BROMedia – Motor Mythos


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: